Bildung

Sonographer

Vertiefen Sie Ihre Fähigkeiten im Ultraschall und erreichen Sie den Berufstitel "Sonographer" in 8 Modulen.

Schon seit 1992 besteht für österreichische RadiologietechnologInnen die Berufsberechtigung Untersuchungen mittels Ultraschall durchzuführen. Basierend auf dem Berufsbild und aufbauend auf der Berufsberechtigung nach dem MTD-G 460/1992 idgF, findet diese Weiterbildung im Fachgebiet der Sonographie statt.

Vertiefung in Sonographie nach dem MTD-Gesetz §32

Die Module sind berufsbegleitend ausgerichtet und fördern sowohl selbstgesteuertes Lernen als auch das Lernen in Peergroups und integriert klinische Fallanalysen. Es sind 8 Module vorgesehen, nach Absolvierung aller 8 Module und Nachweis der Falldokumentation darf die zusätzliche Bezeichnung “Sonographer” geführt werden.
Anrechnungen von Vorkenntnissen werden individuell geprüft. TeilnehmerInnen, die an Ultraschall-Kursen ab Herbst 2016 teilgenommen haben, werden die Kursinhalte angerechnet und sie können, reduziert um die Teilnahmegebühren der absolvierten Kurse, die Module weiterführen. Die klinischen Falldokumentationen müssen jedoch nachgereicht werden
mehr Informationen

Anmeldung

Das nächste Basismodul ist für Herbst 2018 geplant.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an unsere Kursadministration.
Eine Anmeldung zu den Organmodulen ist möglich.

Kurskosten und Zahlungsmodalitäten

rtaustria-Mitglieder bis Mai 2018: € 5850.-
Mitgliedschaft muss aufrecht sein und mindestens für 3 Jahre ab Kursbeginn bestehen bleiben - Eine Teilzahlung ist mittels SEPA-Lastschriftmandat möglich: Maximal 30 Monate. Die Kurskosten und damit verbundene Aufwendungen sind als Werbungskosten steuerlich absetzbar.

reguläre Teilnehmer bis Mai 2018: € 6660.-
Eine Teilzahlung ist mittels SEPA-Lastschriftmandat möglich: Maximal 30 Monate. Die Kurskosten und damit verbundene Aufwendungen sind als Werbungskosten steuerlich absetzbar.

Zulassungskriterien

  • Berufsberechtigung als Radiololgietechnologin/-technologe nach dem MTD-Gesetz §§ 2,3,6  - Vorlage des Diploms oder BSc-Dekretes ist während der Anmeldung obligatorisch.
  • Berufsberechtigung als MTRA in Deutschland und Fachfrau/Fachmann für MTRA der Schweiz - Vorlage des Diploms ist obligatorisch. (Achtung: mit der Teilnahme an den Modulen ist NICHT gleichzeitig die Berufsberechtigung in Österreich verbunden. Die einschlägigen Vorschriften zur Anerkennung beruflicher Qualifikationen sind zu beachten.)
  • Das Basismodul bildet die Voraussetzung für die Organmodule.  Falls ein Abschluss mit BSc. nicht länger als 3 Jahre zurückliegt, dann kann das als Basismodul angerechnet werden. Eine individuelle Anrechnung von weiteren Vorkenntnissen ist möglich. Wenden Sie sich dazu bitte an kursadmin@radiologietechnologen.at ,mobil: +43 (0) 664 144 40 66