Berufsverband

mtd-austria

mtd-austria ist der Dachverband der 7 gehobenen MTD-Berufe Österreichs.

    MTD-Austria vertritt die MTD-Berufsgruppen und ihre Interessen seit vielen Jahrzehnten. Alle MTD-Berufe sind in einem einzigen Berufsgesetz, dem MTD-Gesetz geregelt. Aus diesem Grund wird MTD-Austria auch als einzige Gesamtvertretung aller sieben MTD-Berufe von PolitikerInnen in Bund und Ländern kontaktiert und eingebunden.

    • Biomedizinische Analytik
    • Diätologie
    • Ergotherapie
    • Logopädie
    • Orthoptik
    • Physiotherapie
    • Radiologietechnologie

    Insgesamt vertritt der Dachverband mehr als 10.000 Angehörige der gehobenen medizinisch-technischen Dienste Österreichs über deren Mitgliedschaft in den jeweiligen Berufsverbänden.

    Im Herbst jeden Jahres findet die Generalversammlung (Delegiertenversammlung) von MTD-Austria statt.

    In den letzten Jahren wurde intensiv und letztendlich erfolgreich am Berufsregister gearbeitet.

    MTD-Austria...

    • …ist seit 1984 der Dachverband der gehobenen medizinisch-technischen Dienste.
    • …handelt im Auftrag seiner Mitgliedsverbände.
    • …wird finanziert aus den Mitteln der Mitgliedsverbände.
    • …spricht für alle Mitgliedsverbände mit einer Stimme für die gemeinsamen Themen gegenüber der Öffentlichkeit, insbesondere auf gesundheitspolitischer Ebene.
    • …initiiert die Mitarbeit seiner Mitgliedsverbände in ExpertInnengremien.

    MTD-Austria ist in unserem Auftrag tätig

    Information zur Tätigkeit von MTD-Austria im Auftrag der Mitgliedsverbände

    VII. MTD-Forum - 17.November 2017

    Das österreichische Gesundheitswesen ist laufend neuen Entwicklungen, Veränderungen und Herausforderungen ausgesetzt. Innovative Ansätze sind von entscheidender Bedeutung, um dieser Dynamik adäquat zu begegnen und die eigenen Berufe in einem stetig zunehmenden Wettbewerb zu stabilisieren und voranzubringen.

    Vorläufiges Programm

    MTD Innovationspreis 2017

    Zum dritten Mal vergibt der Dachverband der gehobenen medizinisch-technischen Dienste im Rahmen des MTD-Forums am 17. November 2017 MTD-Innovationspreis an Forschungs- bzw. Projektarbeiten, Praxiskonzepte oder andere erfolgreiche Innovationen, die in den Fachrichtungen der gehobenen MTD-Berufe erstellt wurden.

    Der MTD-Innovationspreis 2017 berücksichtigt herausragende, vorbildhafte und zukunftsweisende Projekte, Arbeiten und Innovationen, Best-Practice Beispiele, Lehr- und Lernkonzepte, intra- als auch extramural, in Prävention, Therapie und Gesundheitsförderung, die sich u.a. durch internationale Bedeutung oder multiprofessionelle Ansätze auszeichnen können. Die eingereichten Projekte müssen sich einer der folgenden vier Kategorien zuordnen lassen:

    • Bachelorarbeiten
    • Masterarbeiten
    • PhD-Arbeiten oder finanziell geförderte Projekte entsprechend einer externen Drittmitteleinwerbung
    • Best-Practice-Modelle

    Die Einreichung der Projekte muss mittels Einreichformular und den erforderlichen Unterlagen (Lebenslauf des Einreichers/der Einreicherin/der Team-Mitglieder) bis spätestens 30. September 2017, 24.00 Uhr an MTD-Austria per email erfolgen. Dem Projekt ist eine schriftliche Zusammenfassung (Abstract, max. 5000 Zeichen) beizufügen. Die Projekte können abgeschlossen sein, oder sich in einem fortgeschrittenem Umsetzungsstadium befinden. Die Jury trifft eine Vorauswahl der eingereichten Projekte und nominiert je Kategorie 3 Einreichungen für den MTD-Innovationspreis.

    Die jeweiligen Siegerprojekte werden in Form von Postern beim MTD-Forum ausgestellt und von den jeweiligen Personen/dem Team vorgestellt. Im Anschluss daran erfolgt die feierliche Übergabe des MTD-Innovationspreises 2017 (Glastrophäe, Urkunde und Geldpreis).

    Allianz PRO MTD

    Vertiefung der Zusammenarbeit AK - MTD-Austria -ÖGB feierlich beschlossen!

    Die Bundesarbeitskammer, der ÖGB und MTD-Austria haben im Rahmen einer Sitzung der Bundesarbeitskammer eine „Allianz PRO MTD“ gegründet.

    Die Plattform Allianz PRO MTD dient der Sicherung der Qualität der Gesundheitsversorgung im Hinblick auf die optimale und nachhaltige PatientInnen- und KlientInnensicherheit durch Stärkung der MTD-Berufe insbesondere bei deren Arbeitsfeldern und Arbeitsbedingungen intra-und extramural.

    Die Bedeutung einer stärkeren Vernetzung zwischen Sozialpartnerschaft und MTD-Austria bilden die Grundlage für die Zukunft einer schlagkräftigen Vertretung der Interessen der MTD-Berufe!

    VI. MTD-Forum

    Zum sechsten Mal hat MTD-Austria, Dachverband der gehobenen medizinisch-technischen Dienste Österreichs, am 11. November 2016 zur wichtigsten gemeinsamen Veranstaltung des Jahres eingeladen. Mit dem Titel „MTD: Keyplayer einer modernen Gesundheitsversorgung“ wurde versucht, für eine inhaltlich sorgfältig abgestimmte Vielfalt berufspolitischer Stoßrichtungen zu sensibilisieren.

    Einmal mehr gelang es den sieben MTD-Berufen aufzuzeigen, dass sie für die Zukunft der Gesundheitsversorgung der österreichischen Bevölkerung, basierend auf veränderten Rollen- und Tätigkeitsbereichen, bereit sind! Ohne starke MTD-Berufe ist ein funktionierendes Gesundheitswesen undenkbar.

    Lesen Sie mehr in der Pressemitteilung

    MTD Innovationspreis 2016

    Zum dritten Mal vergab der Dachverband der gehobenen medizinisch-technischen Dienste im Rahmen des MTD-Forums am 11. November 2016 den hoch dotierten MTD-Innovationspreis an zukunftsweisende Forschungsprojekte oder Praxiskonzepte aus den MTD-Berufssparten.

    Flankiert wurde die Veranstaltung nunmehr zum dritten Mal in Folge durch die Verleihung des hoch dotierten MTD-Innovationspreises 2016 durch MTD-Austria und VertreterInnen des Wissenschafts- und des Gesundheitsministeriums. Eine hochkarätig besetzte Jury prämierte im Vorfeld die besten der zahlreich eingereichten MTD-Projekte in den Kategorien Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Best-Practice-Modelle im Hinblick auf das hohe wissenschaftliche Niveau und die hohe berufspraktische Relevanz. Den Gewinnerinnen bot das MTD-Forum u.a. eine Plattform, ihre Arbeiten auch kurz zu präsentieren.